So einfach? Wie Sie mit 5 Fragen eine moderne HR-Strategie erstellen

Eine HR-Strategie muss her – doch warum eigentlich?

Human Resources hat einen schweren Stand – auch wenn wir uns auf Fachmessen, Barcamps und Co. immer wieder versichern, dass dem eigentlich nicht so ist. Für viele Unternehmen, gerade im Mittelstand, ist die Personalabteilung nur der Lückenbüßer. „Einmal bitte mehr Bewerber und die Gehaltsabrechnung, danke! – so oder so ähnlich kann man sich das Image der HR dort vorstellen. Ein Abarbeiter, der sich um Bewerbungsmanagement und Gehaltsabwicklung kümmern „darf“. Doch HR kann so viel mehr – und sollte auch, wenn man es lässt: Unternehmensentwicklung, Kulturschaffter, Strukturaufbauer – einfach ein strategischer Partner, Seite an Seite mit der Geschäftsführung des Unternehmens!

IST vs SOLL-Zustand der HR: Gehaltsabwickler oder strategischer Partner?-hr-strategie
IST vs SOLL-Zustand der HR: Gehaltsabwickler oder strategischer Partner?

Keine Angst vor den bösen Zahlenmenschen!

Doch sind wir mal ehrlich: Viele Stakeholder außerhalb von HR sind vor allem zahlenfixiert – was tun gegen Leute, die auf die Frage nach Soft Skills nur erwidern, dass harte Zahlen und Fakten für Sie das einzig wahre sind? Sie könnten Ihnen 7 Gründe für ein Employer Branding und HR-Tool liefern, ok. Aber es geht noch besser: Bringen Sie Ihnen bei, dass eine aktiv gestaltete Unternehmenskultur sehr wohl einen großen Anteil an der Umsatzentwicklung eines Unternehmens haben kann, wie diverse Studien beweisen.

Wenn wir nun also die zahlenorientierten Stakeholder überzeugt haben und das „Go!“ für unsere Neu-Aufstellung für das Personalwesen haben – was tun? Wie erstellt man eine moderne Strategie, gestaltet aktiv eine Unternehmenskultur und wird letztendlich dieser so gewünschte strategische Partner im Unternehmen? Ich bin der Überzeugung, dass dies nur durch eine Sache gehen kann: Konsequentes in Frage stellen des Statuos Quo!

Unternehmenskultur: Das Zünglein auf der Waage bei der Geschäftsentwicklung-hr-strategie
Unternehmenskultur: Das Zünglein auf der Waage bei der Geschäftsentwicklung

Brechen Sie die Muster! Seien Sie frech! Stellen Sie in Frage! Nichts darf sicher sein, denn nur so können Sie echten Wandel vorantreiben. Ihr Unternehmen soll zukunftssicher gestaltet werden – und das kann nur funktionieren, wenn man sich fragt, was der Status Quo überhaupt ist. Halten wir es einfach: Wenn Sie die richtigen Fragen stellen, werden Sie auch Antworten finden. Aber welche Fragen könnten das sein? Als einen ersten Ansatz kann ich Ihnen hier die folgende Checkliste liefern. Doch danach darf noch lange nicht Schluss sein! Der erste Schritt ist damit zwar getan – doch nur konstanter Wandel führt wirklich zum Erfolg.

Deshalb meine Frage an Sie: Was ist Ihr Status Quo? Welche Fragen beschäftigen Sie tagtäglich bei Ihrer Arbeit? Teilen Sie meinen Artikel und schreiben Sie mir Ihre Gedanken und Fragen in die Kommentare oder per Mail an t.zuliani@benefit-portal.net

Eine Antwort hinterlassen

Ihre eMail-Adresse wird nicht veröffentlicht